You Are Viewing

A Blog Post

Baschi – Endstation. Glück.

Neun Jahre Karriere. Neun Jahre in den Charts. Drei Nummer eins Alben. 5 Top10 Alben. Alle vier Mundartalben Platin Status. Der grösste Mundart-Chart Hit aller Zeiten. Kein anderer Mundartkünstler hatte mehr Top3 Charts Hits.

Baschi, mittlerweile 26 Jahre alt, der seine Texte, Geschichten und Melodien immer selber geschrieben hat, macht sich auf zum fünften Mundartalbum Abenteuer.

Grundlegend hat er seine Hitformel gefunden: Pompöse Songs, angereichert mit viel Schalk und etwas Provokation. Mit „Neui Wält“ (2010) hat er einen neuen Weg beschritten, vom Sänger zum Musiker und Co- Produzenten. Diesen geht er jetzt konsequent weiter und tiefer.

Der Weg hat ihn bis hart an die Grenze geführt: Sein ganzes Geld hat er in ein Studio gesteckt, welches er zusammen mit seinem Partner Phil Merk gebaut hat. Darin haben sie sich eingegraben, um die Essenz seiner Musik zu finden: Ab jetzt bewegt sich der Baselbieter ohne Netz und doppelten Boden. Baschis neuer Sound ist stilistisch reduziert, fokussiert, netto.

Auch bei den Texten geht er bis ans Äussere– und darüber hinaus: No Bullshit, kein Klamauk. Auf „Endstation. Glück.“ zeichnet Baschi das Bild eines nachdenklichen, zweifelnden, suchenden jungen Mannes, der die ernsten Seiten des Lebens kennenlernt. Baschi braucht immer noch keinen Stylisten, um seine Musik zu verkaufen, keine einfachen Sprüche, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Er ist ein nackter Musiker. Auf der Suche nach dem Glück.

Endstation. Glück.“ ist die Fokussierung auf Wesentliche. Es hat zwar einige Radiohits auf dem Album. Doch was es noch mehr auszeichnet: Es ist das konsistenteste Album in Baschis Diskographie. Jeder Song erzählt seine Geschichte, jeder Song hat das Potential zu einem Liebling der Baschi-Fans zu werden, jeder Song kommt direkt aus dem Herzen.

Baschi ist auf einer Reise. Die Endstation ist das Glück.

Hörtipps

Hart A Dr Gränze

Philadelphia

Miss Monroe

Ohnikommaohnipunkt

Heb Mi

Falschi Wimpre

Alte Baum

http://www.baschi.com/ – ab 17. Mai 2013 im Handel und als Download.

Kommentar verfassen