You Are Viewing

A Blog Post

Mann – Mann’s World

Schon bei den ersten Takten spürt man: Hier ist etwas anders. Das ist nicht das typische Urban Hip Hop Album, wie es im Jahr 2011 herauszukommen beliebt. Nein, das hier klingt nach Oldschool. Melodiös, Funky, richtig richtig geil – zumindest für die älteren Semester von uns, die noch wissen, wer Grandmaster Flash, The Neptunes oder Flavor Flaw waren.

Aber halt – das kann kein Rap-Grossvater sein, der Typ rappt von „I went to Facebook the other day“, das muss ein Junger sein: das ist MANN!

Der 19-Jährige sorgt zurzeit mit seiner Single „Buzzin“ (Hookline geklaut bei I Can’t Wait von Nu Shooz aus den 80s) für Furore. So hat der Song, auf dessen Remix sich auch 50 Cent verewigt hat, innert Kürze die Englischen Radiostationen und Clubs geentert. Auch die nächste Single „The Mack“, inspiriert vom Mark Morrison Klassiker, wird wohl ein Radio- und Clubkracher werden. Hier mit dabei: Snoop Dogg. Der kennt sich ja beim Klauen von Megahits aus den 80s bestens aus, kürzlich z.B. bei Boom, mit freundlicher Unterstützung von Yazoo’s Situation.

Hier beantwortet sich dann die Frage nach dem Jahrgang dieses Albums. Nur den Kids kann man diese Tracks als komplett neu verkaufen, wir Alten wissen, dass die Melodien andere erfunden haben, die locker Mann’s Eltern sein könnten.

Aber egal. Der Qualität des Albums tut dies keinen Abbruch. Mann’s World macht Spass zum Hören, und ist auch lustig, alte, nicht totzukriegende Melodien im modernen Urban Hip Hop wiederzuerkennen.

Anspieltipps

Die erste Single: Buzzin

http://s3.amazonaws.com/DMD2/snippets/contemporary/M/Mann/Mann_Manns_World_2011/4_Mann_Buzzin.mp3

 

The Mack

http://s3.amazonaws.com/DMD2/snippets/contemporary/M/Mann/Mann_Manns_World_2011/3_Mann_The_Mack.mp3

 

Dance The Night Away

http://s3.amazonaws.com/DMD2/snippets/contemporary/M/Mann/Mann_Manns_World_2011/8_Mann_Dance_The_Night_Away.mp3

 

 


Kommentar verfassen